Überzeugender Sieg der 1. Männermannschaft gegen den Aufsteiger aus Teltow/ Ruhlsdorf.

Konzentrierte Leistung von der ersten bis zur letzten Minute unterstreicht die Cottbuser Aufstiegsambitionen.

Überzeugender Sieg der 1. Männermannschaft gegen den Aufsteiger aus Teltow/ Ruhlsdorf.

Vor Spielbeginn war das Leistungsvermögen der Männer mit Spannung zu erwarten. Einige Abgänge und viele neue Spieler in der Sommerpause ließen genaue Prognosen nicht zu. Was dann folgte, war eine bärenstarke Leistung ab Spielbeginn. Bereits in Minute 10 bei einem Spielstand von 5:0 für den LHC war der Trainer der Gäste gezwungen sein erstes Timeout zu nehmen. Zur Halbzeit stand ein 12:8 für die Lausitzer. In der zweiten Halbzeit wurde dann die Konzentration noch einmal erhöht, sodass der Vorsprung stetig ausgebaut werden konnte. Aus einer sicheren Abwehr heraus konnte man viele einfache Tore in der ersten und zweiten Welle erzielen. Die gute Teamleistung ermöglichte, dass Trainer Tonci Druskovic durchwechseln konnte und jeder Spieler auf seine Minuten kam. Am Ende gab es einen klaren 30:17 Sieg, mit dem alle Fans, Spieler und auch das Trainerteam mehr als zufrieden sein konnten.
Eine ähnlich souveräne Leistung wird dann auch in der nächsten Woche beim ersten Kracher in Greifswald benötigt.