Nordmazedonien gewinnt den M18 EHF Championsship in Lettland

Auch zwei Cottbusser Spieler sind bei der Meisterschaft dabei.

Nordmazedonien gewinnt den M18 EHF Championsship in Lettland

Am vergangenen Sonntag stand in der lettischen Landeshauptstadt Riga das Finalspiel der U18 Championship an. Im Finale traf die Schweiz auf das nordmazedonische Nationalteam mit unserem Jugendtorwort David Brestovac. Das Finale konnte Nordmazedonien mit 24:22 für sich entscheiden und sich für die nächste Europa und Weltmeisterschaft qualifizieren. Gleichzeitig wurde David im Turnierverlauf als Spieler der Spiels ausgezeichnet und ins Allstarteam berufen. Neben David spielte auch Ediz Aktas ein starkes Turnier mit der türkischen Nationalmannschaft und belegte den 5 Platz. Im Spiel um Platz 5 setzte sich die Türkei gegen Belgien mit 35:26 durch.

Ein besonderes Treffen gab es aber paar Tage zuvor, als sich die beiden Cottbuser gegenüberstanden. Das Spiel konnte Nordmazedonien 34: 19 für sich entscheiden. Nach Spielende erfolgte der obligatorische Trikottausch unserer Cottbuser Jugendspieler.

„Wir können nicht genug betonen, wie sehr wir uns für David und Ediz freuen. Beide Spieler haben ihre Heimatländer in diesem Jahr verlassen, um in Cottbus den nächsten Schritt zu gehen. Sie haben sich vorbildlich in die Strukturen hier am olympischen Stützpunkt und in ihren Mannschaften integriert und gehen auf und neben dem Platz voran.“ so Marcel Giczewski (Leiter Nachwuchs).