top of page

B-Jugend: Siegtreffer mit Schlusssirene

red

12. Dez. 2023

Cottbus gewinnt gegen Dresden

Am vergangenen Samstag, den 09.12., um 16:30 Uhr fand das zweite Spiel der noch jungen Rückrunde in der Regionalliga statt. Die Cottbuser empfingen den HC Elbflorenz aus Dresden, welche ein direkter Tabellenverfolger sind.


Die Jungs des LHC kamen sehr schlecht in die Partie und machten Fehler um Fehler, dies führte zur schnellen 0:4 Führung für die Gäste. Nach 10 Minuten waren die Cottbuser gezwungen ihren ersten Timeout zu nehmen, dies schien etwas gebracht zu haben. Die Cottbuser kamen etwas besser ins Tempo und standen in Defensive immer stabiler. Nach und nach drehten die Cottbuser die Partie und das, obwohl sie eine unglaublich hohe Fehlerzahl hatten. Zur Halbzeit führten die Cottbuser mit 9:8.


In der zweiten Halbzeit setzte sich die sehr schlechte Angriffsleitung der Cottbuser fort. Es kam zu weiteren Fehlern und Fehlwürfen, welche Dresden nur teilweise bestrafte. In der 40. Minute führten die Dresdener mit 16:18, doch die Jungs kämpften sich langsam zurück und schafften es den Spielstand auszugleichen.


Danach folgten 6 Minuten reiner Schlagabtausch, in welchen keine Mannschaft sich absetzen konnte. In der 49. Spielminute führte die Gäste mit 22:23 und waren im Ballbesitz, doch der Cottbuser Torwart hielt den Fernwurf und ermöglichte den Jungs noch einen letzten Angriff. Diesen spielten die Cottbuser anfangs sehr überhastet und verloren fast erneut den Ball, doch 16 Sekunden vor Schluss machten Anton Koppe und Christopher Lerbs einen Kempa aus dem Freiwurf und glichen die Partie aus.


Anschließend ging Dresden das Tempo und wollte noch den letzten Treffer erzielen, jedoch warfen sie 8 Sekunden vor Schluss den Ball übers Cottbuser Tor. Dann schalteten die Cottbuser am schnellsten und gingen sofort ins Tempo und tatsächlich traf Titus Liebscher mit der Schlusssirene zum 24:23 Erfolg für die Cottbuser. Damit beendet unsere LHC mJB das Spieljahr 2023/24 mit 3 Siegen aus den vergangenen 4 Spielen.


Trainerstimme:

Die Partie zeigte was für große Probleme wir mit der Abwehr aus Dresden hatten. Wir schafften es in keiner Minute unseren Matchplan umzusetzen und spielten 49 Minuten kein gutes Spiel. Dennoch haben wir in den meisten Phasen sehr gut verteidigt und hatten über weiter Strecken eine gute Torhüterleistung. Am Ende bin ich sehr stolz auf die kämpferisch Leistung und den Glauben diese Partie zu drehen, denn schlussendlich haben sich meine Jungs belohnen können.

bottom of page