top of page

B-Jugend steigt in die Jugendbundesliga auf

red

4. Juni 2024

Großer Erfolg für LHC-Nachwuchs

Das vergangene Wochenende verlief für die männliche B-Jugend des LHC Cottbus sehr erfreulich. Sie schafften den direkten Aufstieg in die neu eingeführte Jugendbundesliga.


Am Freitag reisten unsere Jungs nach Owschlag zum Qualifikationsturnier. In Owschlag trafen die Cottbuser am Samstag auf den MTV Lübeck und den Gastgeber aus Owschlag.


Das Spiel gegen den MTV Lübeck war ein echter Auftaktskracher, denn die Lübecker scheiterten nur knapp in der ersten Qualifikationsrunde gegen die SG Flensburg Akademie. Das Spiel war geprägt von einer sehr guten kollektiven Abwehrleistung der Jungs. Sie schafften es immer wieder die Lübecker vor Probleme zu stellen, nach und nach schafften die Cottbuser es im Angriff Sicherheit und Selbstvertrauen zu bekommen. Sie gewannen ihre Zweikämpfe und fanden meist eine gute Folgehandlung. Am Ende gewannen die Cottbuser mit 24:20 verdient gegen Lübeck.


Das nächste Spiel gegen den Ausrichter aus Owschlag war das erste von drei Endspielen. In dieser Partie mussten die Jungs gegen eine sehr tolle Stimmung der Tribüne ankommen. Die Cottbuser kamen jedoch nicht gut in die Partie und lagen schnell mit 2:5 hinten. Doch mit einem großartigen Kampfgeist konnte sie sich Tor für Tor zurückkämpfen. Die Cottbuser schafften es Phasenweise die Halle etwas zu verstummen und konnten durch viele Ballgewinne in der Abwehr, das Spiel übernehmen. Am Ende setzten sie sich hochverdient mit 26:23 durch und nahmen die 2 Punkte mit in den Sonntag.


Am Sonntag spielten die Jungs gegen den AMTV Hamburg und die SG Narva Berlin.


Das erste Spiel war gegen die Hamburger, in dieser Partie waren die Cottbuser nicht komplett anwesend. Es schlichen sich zu viele individuelle Fehler ein und man schaffte es nicht ins Spiel zu finden. Am Ende verloren die Cottbuser mit 18:17, dies bedeutete, dass es gegen die Berliner ein Endspiel ist.


Die Cottbuser mussten das letzte Spiel gewinnen, um einen direkten Platz für die Jugendbundesliga zu erhalten.


Das Spiel war geprägt von einer großen Bereitschaft der Cottbuser, dennoch spürte man den Druck, welches diese Partie mit sich brachte. Die Cottbuser gingen früh in Führung und hielten diese weitestgehend, jedoch gab sich Narva nie auf und kämpfte bis zum Schluss. Am Ende war die Erleichterung riesig, als der Schlusspfiff ertönte und die Cottbuser sich direkt für einen Platz in der kommenden Jugendbundesliga qualifiziert haben.


Damit gehören unsere Jungs zu den besten 48 Mannschaften aus ganz Deutschland!











bottom of page