Aufwärtstrend gegen Ruhland/Schwarzheide gestoppt.

Unsere Mannschaft begann das Spiel mit einer ordentlich agierenden Abwehr. Im Angriff wollte aber auch der Abwehrriegel der Ruhländer, erst einmal geknackt werden. Zu wenig Ideen und ein fehlender Spielwitz verhinderten den Ausbau der Führung.
Durch das Auslassen von etlichen Chancen und 3 verworfenen Strafwürfen, kippte das Spiel in der 2. Halbzeit zugunsten der Ruhländer.
Am Ende reichte es somit nur zu einem 14:15. Die zahlreichen Zuschauer und auch der Trainer waren nicht zufrieden. Somit muss weiter hart gearbeitet werden, um in der kommenden Woche aus Herzberg, 2 Punkte mit nach Cottbus zu holen.

Aufwärtstrend gegen Ruhland/Schwarzheide gestoppt.