Deutliche Leistungssteigerung gegen den Tabellenersten.

Nach 10 Minuten kam es zu einem Leistungseinbruch, der zu einer raschen 10-Tore Führung der Gubener führte. Zur Halbzeit stand es somit 11:22. Nach der Halbzeitpause kamen die Mädels mit deutlich mehr Elan aus der Kabine. In der Abwehr wurde jetzt ordentlich zugefasst und auch im Angriff konnte erfolgreich eingenetzt werden. Durch unsere stark parierende Torfrau Frieda wurden etliche Torversuche der Gubener vereitelt. Sie parierte zudem alle 3 gegebenen Strafwürfe und war wieder mal ein bärenstarker Rückhalt. Im Angriff konnte Nele mit 9 Toren überzeugen. Auch Lara und Marie kamen im Rückraum zu ihren verdienten Toren. Zum Ende des Spiels sah man sogar feine Spielzüge unserer Mädels, welche das lautstarke Publikum und die im Anschluss spielende, männliche B-Jugend des LHC begeisterte. Die 2. Halbzeit konnte dadurch mit 12:11 gewonnen werden. Nach dem Abpfiff und einem Endstand von 18:28, sah man trotz der Niederlage, in zufriedene Gesichter von Mannschaft, Publikum und Trainer. Auf diese Leistung können die Mädels zurecht stolz sein. In der kommenden Woche sind unsere Mädchen dann in Bad Liebenwerda zu Gast.

Deutliche Leistungssteigerung gegen den Tabellenersten.