Mit Willen und Konsequenz zum Auswärtssieg.

Krankheitsbedingt mussten einige Veränderungen in der Aufstellung erfolgen. Marina wechselte vom Kreis in den rechten Rückraum und Julia wurde als neuer Kreisläufer eingesetzt.
Die erste Spielhälfte verlief sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Somit stand es zur Halbzeit 8:8.
Nach einer intensiven Ansprache des Trainerteams in der Cottbuser Kabine kamen die Mädchen mit deutlich mehr Schwung aufs Parkett zurück. Marina netzte 3 Tore in Folge ein.
Energisch wurde nun in die Lücken der Herzberger Abwehr gestoßen, sodass der Vorsprung weiter ausgebaut werden konnte. Bärenstark konnte auch Lara mit 9 Toren überzeugen. Nele zementierte den Auswärtssieg mit 8 Treffern.
Die Außenspieler, mit Flo, Lina und Sophia, zeigten eine starke Abwehrleistung. Auch im Angriff wirbelten sie die Herzberger Abwehr oftmals durcheinander. Torfrau Frida glänzte wiederholt mit tollen Paraden und lautstarker Ordnung.
Die starken Schiedsrichter beendeten das Spiel mit einem Endstand von 16:23.
Die mitgereisten Fans bejubelten lautstark den Auswärtssieg unserer Mannschaft.

Mit Willen und Konsequenz zum Auswärtssieg.