News Nachwuchs

D-Jugend siegt im ersten Spiel!

Zu Gast im ersten Saisonspiel war der SV Herzberg. Das Spiel startete aber nicht ganz so, wie sich die Jungs vom LHC es sich vorgestellt hatten. Eine starke Anfangsphase der Gäste ließ die Jungs vom LHC nach 12 Spielminuten in einen 6 Tore Rückstand geraten (4:10). Auch eine Auszeit von Trainer Drabsch ließ die noch jungen Handballer nicht so ganz aufwachen. Die Gäste brachten eine stabile 1. Halbzeit auf die Platte und verspielten ihren Vorsprung nicht ganz so leicht. Trotzdem verkürzten unsere D-Jugendlichen den Rückstand zur Halbzeit noch auf 4 Tore (11:15).
In der zweiten Halbzeit musste also noch einiges ausgebessert werden damit man in diesem Spiel noch Punkte retten konnte.
Doch die Halbzeitansprache scheint gefruchtet zu haben. 4 schnelle Tore vonseiten des LHC gestalteten das Spiel nämlich wieder ausgeglichen (15:15). Unsere Jungs fanden immer besser in die Partie und bauten sogar einen 4 Tore Vorsprung auf. Das Spiel war gedreht (22:18). Und es lief immer besser für den LHC. In den letzten 7 Spielminuten wurde aus dem 4 Tore Vorsprung eine 8 Tore Führung, welche ein 27:19 Sieg im ersten Spiel der Saison bedeutete.
Kampfgeist und der Glaube dieses Spiel noch zu gewinnen haben sich gelohnt.
Herzlichen Glückwunsch!

Nächstes Spiel: 30.10. , heim gegen SV Eintracht Ortrand

Neitzke, Kletzin, Schmal, Fleischhammel, Piossek (5), Torzewski, Zippan (8), Rentsch (1), Lilienthal, Konnopke (7), Kerstan (1), Götze (5)

C-Jugend setzt Siegesserie fort!

3 Spiele, 3 Siege, Tabellenführer. Die Bilanz aus der noch frisch gestarteten Saison. Diese sollte den Jungs von Trainer Giczewski auch hoffentlich in diesem Spiel den nötigen Rückenwind geben, um gegen die Gäste aus Wildau ebenfalls ein Sieg zu holen. Und so starteten sie auch. Von Anfang an gingen die jungen Sportschüler in Führung, auch wenn die Anfangsphase noch sehr ruhig war. Eine stabile 3 Tore Führung in den ersten 12 Minuten brachte die Gäste dazu die ersten Auszeit zu nehmen. Doch das bedeutete absolut kein Bruch im Spiel der Cottbuser. Über die gesamten 25 Minuten der ersten Halbzeit stand stets eine stabile Führung.
Am Ende der ersten Halbzeit stand eine souveräne 5 Tore Führung (16:11).
Ein schneller 5:1 Lauf in den ersten 5 Minuten der zweiten Halbzeit bedeutete dann eigentlich schon so gut wie eine Vorentscheidung (21:12). Unsere C-Jugendlichen machten wirklich eine sehr gute Figur über das gesamte Spiel. Man hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass sie in eine schlechte Phase geraten und das spiegelte sich auch auf dem Protokoll wider. Die Gäste aus Wildau kämpften zwar immer weiter, doch die Jungs vom LHC legten immer wieder nach.
So lautete der Entstand nach 50 Spielminuten 34:24 für den LHC.
Der 4. Sieg im 4. Spiel, so kann es weitergehen!

Nächstes Spiel: 30.10. , auswärts gegen 1.SV Eberswalde

Süßmuth (1), Schmidt (2), Lerbs (1), Kullmann (9), Mudra (3), Härtel (6), Manthei (4), Leupold, Gstrein (6), Städter (2), Noack, Georgi

A-Jugend ohne Chance gegen den SC Magdeburg!

Die Magdeburger, die auch dieses Jahr wieder ein heißer Kandidat auf den Titel in der A-Jugend Bundesliga sind, gingen natürlich als klarer Favorit in dieses Spiel. Trotzdem wollte man sich von der besten Seite zeigen und viele gute Sachen aus diesem Spiel mitnehmen. Doch der Favorit aus Magdeburg legte los wie die Feuerwehr. Nach ausgeglichenen 5 Spielminuten (2:2) fing der SCM so langsam an, sich in einen Rausch zu spielen. Nach einem 3:0 Lauf der Magdeburger, den B. Petrov noch durch einen Treffer unterbrechen konnte (5:3) zogen die Magdeburger davon. Es folgten knapp 14 sehr lange Spielminuten ohne einen Treffer des LHC. Der Gastgeber nutzte diese gnadenlos aus und startete einen 9:0-Lauf (14:3). Erst in der 24. Spielminute traf F. Mielke wieder für den LHC zum 14:4 Zwischenstand. In den letzten Minuten der 1. Halbzeit verzeichneten die Cottbuser noch 2 Treffer, bekamen wiederum aber 3 Gegentreffer.
Halbzeit stand somit 17:6 für den Gastgeber aus Magdeburg.
Die Dominanz aus der 1. Halbzeit nahmen die Magdeburger auch mit in die 2. Halbzeit und zeigten unseren Jungs gegenüber keine Gnade. Über die gesamten zweiten 30 Spielminuten trafen die Jungs aus Magdeburg meist mehrmals hintereinander. Die Abwehr des LHC konnte einfach nichts dagegenstellen und auch vorne ging nicht wirklich viel. So verzeichnete H. Knecht in der 58. Spielminute per 7 Meter den letzten Treffer des LHC und gleichzeitig auch den letzten Treffer der Partie.
Entstand, in einem Spiel, in dem der SCM über volle 60 Minuten den Cottbusern überlegen war, lautete 36:14.
Schon am nächsten Spieltag lauert der nächste Top-Favorit auf den LHC. Am kommenden Donnerstag um 19:00 Uhr dürfen die Jungs des LHC die Füchse aus Berlin in der heimischen Lausitz-Arena begrüßen.
Viel Erfolg Jungs!

Nächstes Spiel: 30.09. , heim gegen Füchse Berlin

Bulligk, Hidy, Mielke (2), Heine, Seifert, Hohlfeld (1), Petrov (3), Böhm (1), Reymann (1), Küch, Bobrowski (1), Müller (2), Knecht (3, 1/1)

B-Jugend mit knapper Niederlage beim SC Magdeburg!

Nach einem durchwachsenen Saisonstart mit einem Sieg und einer Niederlage mussten sich die B-Jugendlichen diesmal mit dem SCM messen. Die ersten 8 Spielminuten waren ein ruhiges Antasten beider Mannschaften. Tor für Tor wechselten sich beide Mannschaften immer wieder ab (3:3). Doch dann konnte sich der SCM das erste Mal ein bisschen absetzen. Erst 6:3 in der 12. Spielminute, dann 10:5 in der 19. Spielminute. Die Jungs vom LHC fanden noch nicht so richtig in die Partie. Lediglich B. Heine, welcher wiedermal ein unglaubliches Spiel machte, traf in der 1. Halbzeit für den LHC.
Halbzeit stand 12:6 für den SCM.
Der Start in die 2. Halbzeit lief diesmal besser für den LHC, so wurde in der 32. Spielminute seit langem mal wieder auf 3 Tore verkürzt. Daraufhin folgte eine doppelte Zeitstrafe für den SCM, ein Bruch im Spiel des Gastgebers. Denn diese doppelte Überzahl nutzten die Jungs von Trainer Bedzikowski sehr gut aus. So traf A. Gernkte in der 43. Spielminute zum 14:14 Ausgleich. Die Jungs des LHC waren wieder in der Partie. Doch der Favorit aus Magdeburg ließ sich nicht wirklich verunsichern, machten weiter ihre Tore. Auch wenn der LHC probierte mit eigenen Treffern dagegenzuhalten, setzten sich die Magdeburger wieder auf 3 ab (21:18). Die letzten knapp 9 Spielminuten schenkten die Gastgeber wirklich gar nichts mehr her, so konnten sich unsere Jungs nach einem harten Kampf leider nicht belohnen.
Entstand, war letztendlich ein 25:22 zugunsten der Magdeburger. Dennoch kann man stolz auf diese Leistung sein und weiter darauf aufbauen.

Nächstes Spiel: 07.10. , heim gegen 1. Vfl Potsdam

Gordon, Gerntke (1), Küch (1), Mrosk, Seifert (4), Horsford, Hidy, Zimmermann, Mielke, Kissel, Heine (16 5/5), Oertel, Duner

C-Jugend mit Last-Minute-Treffer zum Sieg!

Im 3. Saisonspiel der C-Jugend kam es zum ersten Kracher. Die HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf war nämlich nicht irgendein Gegner, denn zuletzt bezwungen sie den 1. VfL Potsdam und setzten damit ein großes Ausrufezeichen in der gesamten Liga. Hieß für unsere Jungs, voller Fokus! Hier darf man sich keine Fehler erlauben!
Und der Gastgeber startete gut in diese Partie, 3:1 Führung in der 7. Spielminute. Unsere Jungs mussten so langsam Antworten. Und das taten sie auch! 14. Spielminute, Ergebnis gedreht. 4:6 Führung für die Sportschüler. Doch die HSG ließ sich keinesfalls abschütteln und glichen in der 17. Spielminute wieder aus (7:7). Es war ein richtiger Schlagabtausch, keiner schaffte es sich so wirklich abzusetzen.
Halbzeitstand nach einer spannenden ersten Hälfte 10:11 für den LHC.
Die zweite Halbzeit sollte aber nicht wirklich uninteressanter werden. Im Gegenteil! Wie auch schon in der ersten Hälfte legten unsere Jungs immer vor, doch die HSG kämpfte sich immer wieder zurück. Lobenswert auf beiden Seiten waren die Torhüter, welche viele Chancen zunichtemachten. 40. Spielminute die HSG verkürzt auf 16:17. Es folgten die letzten 10 Spielminuten. Crunchtime war angesagt! Und die Jungs von Trainer Giczewski machten es richtig gut. 46. Spielminute 17:20 für den LHC. Doch wer denkt, dass diese Führung doch reichen sollte, hat falsch gedacht. 3 Tore in knapp 2 Minuten brachten die HSG in der letzten Spielminute wieder ins Spiel. Letzter Angriff, letzte Sekunde und A. Schmidt macht von rechts Außen den Siegtreffer für den LHC. Spannender hätte diese Partie wirklich nicht mehr sein können. Doch somit kommen die nächsten 2 Punkte aufs Konto vom LHC, welcher weiterhin an der Tabellenspitze steht. Glückwunsch!

Nächstes Spiel: 03.10. , heim gegen HSV Wildau

Köpernick, Georgi, Süßmuth (1), Schmidt (1), Lerbs, Kullmann (2), Mudra (1), Härtel (6), Manthei (4), Leupold, Gstrein, Städter (6), Noack

A-Jugend mit hoher Auswärtsniederlage.

Die Gastgeber JSG LIT 1912 starteten im 1. Saisonspiel mit einem Sieg über die Mecklenburger Stiere. Die Jungs des LHC wussten also, dass dies keine einfache Aufgabe werden sollte.
Doch die A-Jugendlichen starteten anfangs gut in das Spiel. L.Müller eröffnete in der 40. Sekunde das Spiel mit dem ersten Treffer. Innerhalb von 3 Spielminuten fielen schon insgesamt 7 Tore. Eine 3:4 Führung für den LHC ließ den JSG Trainer schnell zur 1. Auszeit greifen. Doch auch diese sollte vorerst nicht helfen. Die Mannschaft von Trainer Druskovic erhöhte in der 6. Spielminute auf 3:6 durch M. Böhm. Doch fortan sollte der Gastgeber aus Nettelstedt immer besser in die Partie finden. In der 15. Spielminute glichen sie nämlich zum Spielstand von 10:10 aus. Darauf folgte die erste Auszeit des LHC. Doch die JSG übernahm immer mehr das Spiel und die Jungs vom LHC verloren den Anschluss. Am Ende der ersten Halbzeit stand dann eine deutliche 22:15 Führung für den Gastgeber. Leider brachte die 2. Halbzeit keine Wunder auf, eher im Gegenteil. Ganze 13 Spielminuten brauchte unsere A-Jugend um ihren ersten Treffer in der 2. Halbzeit verzeichnen zu können. In dieser Zeit baute die JSG ihre Führung weiter auf, so stand es in der 44. Spielminute 30:16 für die JSG. Diese deutliche Führung konnte auch über die letzten 15 Spielminuten nicht mehr verringert werden. So lautete der Entstand, nach einem eigentlich gut gestarteten Spiel, 40:23 für die JSG.
Auch am kommenden Wochenende wird es nicht wirklich einfacher für den LHC. Auf die A-Jugend wartet der SC Magdeburg.
Wir wünschen maximalen Erfolg!

Nächstes Spiel: 25.09. , auswärts gegen SC Magdeburg

Bulligk, Hidy, Frischke, Hohlfeld (4), Petrov (1), Böhm (2), Reymann (2), Küch (1), Bobrowski (5), Steckling (1), Müller (4), Knecht (3)

Männliche B- Jugend holt ersten 2 Punkte in der Regionalliga Nordost!

Mit vollbesetzter Mannschaft sollten im ersten Heimspiel der Saison auch die ersten Punkte her. Nach einem ausgeglichenen Start in die Partie (3:3) konnten sich die Jungs von Trainer Bedzikowski nach 12 Minuten das erste Mal absetzen (6:3). Doch die Gäste aus Eisenach ließen nicht so einfach locker und kämpften sich wieder auf 1 Tor ran (7:6).
Nach anfänglichen Schwierigkeiten spielten sich die Jungs vom LHC so langsam ein und konnten eine 6 Tore Führung bis zur Halbzeit aufbauen. (14:9)
Der Start in die zweite Halbzeit, war ein Start nach Maß. In der 35. Spielminute traf M. Zimmermann zur 20:11 Führung. Dieser Vorsprung war eine sehr gute Grundlage für die restlichen 15 Minuten Spielzeit. Angeführt von einem sehr starken B.Heine der alleine 16 Mal im gesamten Spiel erfolgreich war, gab es auch in den darauffolgenden Minuten keine Chance mehr für die Gäste aus Eisenach um den Rückstand aufzuholen. So konnten die Jungs vom LHC befreit aufspielen und die Führung über die Zeit bringen.
30:19 hieß es am Ende für den LHC, ein toller Sieg auf den man im nächsten Spiel aufbauen kann.
Am kommenden Wochenende wartet ein hartes Stück Arbeit auf die Jungs, sie sind zu Gast beim SC Magdeburg.
Wir wünschen viel Glück!

Nächstes Spiel: 25.09. , auswärts gegen SC Magdeburg

Amsel, Gerntke (1), Küch (1), Mrosk (2), Seifert (4, 1/2), Horsford (1), Zimmermann (3), Mielke, Kissel, Heine (16, 2/2), Oertel (1), Hidy, Duner (1)

Männliche C-Jugend mit dem nächsten deutlichen Sieg!

Unsere C- Jugendlichen gingen als klarer Favorit in dieses Spiel und das zeigten sie von Anfang an.
Mit einem 0:6 Lauf in den ersten 5 Spielminuten, machten sie den Spreewäldern sofort klar, wer dieses Spiel gewinnen sollte. Nach 16 gespielten Minuten wurde eine 14 Tore Führung aufgebaut (3:17), welche in den darauffolgenden Minuten bis zur Halbzeit auf 21 Tore ausgebaut wurde (6:27).
In der 2. Halbzeit veränderte sich nicht mehr wirklich viel. Die Jungs vom HC Spreewald wurden im Angriff zwar immer erfolgreicher, konnten aber in der Abwehr nicht gegen den starken Cottbusser Angriff mithalten. So konnten sich sogar fast alle Jungs des LHC mehrfach in die Torschützen Liste eintragen, was auf eine geschlossene Mannschaftsleistung deutet. Am Ende steht ein deutlicher 21:53 Auswärtssieg für die noch jungen Sportschüler auf der Anzeigetafel.
In der Tabelle steht der LHC damit auf Platz 1 in der Brandenburg-Oberliga.
Am kommenden Wochenende kommt es zum ersten Kracher-Spiel der Saison. Auswärts müssen sich unsere Jungs mit dem 2. Platz der Liga (HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf) messen und die Tabellenführung verteidigen.
Wir wünschen natürlich maximalen Erfolg!

Nächstes Spiel: 26.09. , auswärts gegen HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf.

Köpernick, Heinrich (2), Vogel (8), Süßmuth (3), Schmidt (3), Lerbs (4), Kullmann (6), Mudra (7), Härtel (5), Leupold (2), Gstrein (9), Städter, Noack, Georgi

C- Jugend starten mit deutlichen Sieg in die Saison!

Die noch jungen Handballer der Sportschule Cottbus zeigten den Gästen aus Bad Liebenwerda schon in der 1. Halbzeit, dass in der heimischen Lausitz-Arena heute keine Punkte mitzunehmen sind. Zur Halbzeit stand nämlich schon eine deutliche 22:10 Führung für die Jungs des LHC. Diese Führung wurde auch in der 2. Halbzeit zu keinem Zeitpunkt aufs Spiel gesetzt. Die Jungs von Trainer Giczewski spielten befreit auf und gewannen letztendlich deutlich und souverän 43:26.

Nächstes Spiel: 18.09. , auswärts gegen HC Spreewald

Georgi, Vogel (2), Lehmann (2), Schmidt (1), Lerbs (5), Kullmann (2), Mudra (7), Härtel (11), Manthei (1), Leupold, Gstrein (9), Städter (1), Noack (2)

B-Jugend mit knapper Auswärtsniederlage in Dresden.

Die Jungs von Trainer Bedzikowski fanden nur schwer ins Spiel und mussten schon früh in der Partie einem 6 Tore Rückstand hinterherlaufen. Doch die Jungs des LHC gaben nicht auf und verkürzten den Rückstand zur Halbzeit auf 2 Tore (15:13). Die zweite Halbzeit startete ähnlich wie die 1. Halbzeit. Die Gastgeber zogen nämlich erstmal auf ein 5 Tore Vorsprung weg, doch dieser hielt nicht lange an. Innerhalb von 4 Spielminuten glichen unsere Jungs das erste mal seit der 1. Spielminute wieder aus. (20:20, 40. Min)
Die letzten 10 Spielminuten waren eine echte Schlacht. 1x Gelb, 4x 2min- Strafe, 1x Rote Karte. Mehr muss man wahrscheinlich nicht sagen.
Doch der Gastgeber aus Dresden nutzte die letzten 10 Minuten trotzdem einfach effektiver und warf 3 Tore. Beim LHC hingegen konnte nur Bennet Heine noch was dagegen setzen. Er warf noch 2 seiner insgesamt 12 Tore. Doch das reichte am Ende leider nicht.

Nächstes Spiel: 19.09. , heim gegen ThSV Eisenach

Kissel, Gerntke, Küch (3), Heine (12, 1/1), Mrosk, Horsford, Hidy, Zimmermann (2), Rau (1), Mielke (2), Oertel (2), Duner

A-Jugend mit deutlicher Niederlage im 1. Saisonspiel

Die Gäste aus Niedersachsen starteten sehr gut in das Spiel und zeigten von Anfang an, dass sie 2 Punkte mit nach Hause nehmen wollen. So stand es schon nach 17 Spielminuten 3:10 für die Gäste. Eine souveräne Führung, die über das ganze Spiel gehalten und ausgebaut wurde. Am Ende stand eine deutliche 24:34 Niederlage auf der Anzeigetafel.

Nächstes Spiel: 18.09. , auswärts gegen JSG LIT 1912

Bulligk, Hidy, Mielke (3), Heine (2), Frischke, Hohlfeld, Petrov (1, 2/2), Böhm (1), Reymann (2), Küch (2, 0/1), Bobrowski (3), Steckling, Müller (4), Knecht (4),

Neuer Sichtungstermin am 11. November 2021

Mehr Infos zur Anmeldung findet ihr unter www.lhc-cottbus.de/sichtung